Gewichtsreduktion

bild9

Noch nie gab es so viele ernährungsbedingte Erkrankungen wie in der heutigen Zeit. Häufig mit Übergewicht verbunden.

Nicht nur die aus Übergewicht resultierenden Erkrankungen bedeuten Einschränkungen, auch die Wohlfühlkomponente ist in Mitleidenschaft gezogen, die eigene Attraktivität eingeschränkt.

Die Ursachen für Übergewicht sind mannigfaltig. Nicht immer ist primär eine zu reichhaltige Nahrungsaufnahme oder eine zu nährstoffarme Kost (z. B. Fastfood) dafür verantwortlich.

Unter anderem spielt auch der Darm eine wesentliche Rolle dabei.

Die ersten Schritte, das Gewicht in den Griff zu bekommen, ist es sich über die aktuelle Situation Klarheit zu verschaffen. Wir starten wie folgt:

1. Anamnese
2. Testung möglicher Unverträglichkeiten
3. Einbeziehung eventuell blockierter Meridianbereiche, die einen besonderen Zusammenhang zur Gewichtszunahme haben.

Wer den Übeltäter kennt, kann ihn auch in den Griff bekommen.

 

bild9

Der weitere Verlauf ist von der aktuellen, individuellen Ist-Situation jedes einzelnen Patienten abhängig.

Unverträglichkeiten oder besondere Neigungen, Lebensmitteln die der Gewichtsreduktion entgegenwirken zu bestimmen, fließen in die Bioresonanztherapie mit ein. Dazu gehört z. B. auch alles, was zu Heißhunger auf Süßes, Ungesundes etc. führt.

Häufig ist die Therapie bereits erfolgreich initiiert und der Patient bemerkt die ersten positiven Veränderungen.

Wer darüber hinaus noch mehr möchte, kann mit mir den richtigen Weg zur weiteren Gewichtsreduktion ausloten.

Dafür biete ich neben der üblichen Ernährungsumstellung auch eine Stoffwechselkur an.